Mittwoch, 18. Juli 2018

Seht nicht weg!

Meine Lieben,
heute möchte ich mit euch ein Thema besprechen, dass mich in den letzten Tagen sehr beschäftigt hat. Ich hab am Wochenende "Tote Mädchen lügen nicht" oder aber auch "Thirteen Reasons Why" gesehen und bin seitdem sehr nachdenklich geworden.
Ich war nach Ende der Staffel sehr sehr geschockt. Vermutlich schon ab Episode 1, denn ich konnte meinen Ärger während des Schauens kaum verstecken.

Samstag, 14. Juli 2018

Rezension "Der Tag, an dem Cooper starb"

Titel: Der Tag, an dem Cooper starb
Autorin: Rebecca James
Preis: 9,99 Euro
Verlag: cbt 
Seitenzahl: 432 Seiten

Inhalt:  Als Coopers Leiche am Fuß der Klippen gefunden wird, lautet die offizielle Version: Selbstmord. Doch Libby, Coopers Freundin, kann das nicht glauben – Cooper und sie waren doch glücklich, es war die ganz große Liebe. Warum sollte er sich das Leben nehmen? Auf der Suche nach Antworten stößt Libby auf ein Netz von Lügen und Täuschung. Während die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen, beginnt Libby zu ahnen, dass hinter Coopers Tod ein abgründiges Geheimnis steckt ...