Samstag, 27. August 2016

Rezension "Selection - Die Krone"





Titel: Selection - Die Krone
Autorin: Kiera Cass
Preis: 16,99 Euro
Verlag: Fischer Sauerländer
Seitenzahl: 352 Seiten
Inhalt: Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch heimlich mogelten sich fünf davon doch in ihr Herz: Henri, der charmante Thronfolger, und sein Übersetzer Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie ärgerlicherweise immer wieder aus der Reserve lockt. Am Ende des Castings wird Eadlyn trotz all ihrer Vorsätze ihr Herz verloren haben.





Fazit: Ich bin noch wirklich umgehauen! So ein großartiges Buch und ein Finale, dass ich niemals so erwartet hätte.
Die Geschichte hat durch Kiera Cass´ unglaublichen Schreibstil so eine große Sogwirkung, dass ich gestern Nachmittag angefangen habe zu lesen und das Buch dann gestern Abend beendet hatte.
Ich bin ehrlich gesagt auch ein bisschen traurig, dass es jetzt vorbei ist, aber für dieses Finale nehme ich das Ende gerne in Kauf.
Alleine das Cover ist so wunderschön, dass man es nur an den schönsten Platz im Regal stellen kann. Ich finde die Farbwahl wirklich hervorragend und wieder mal habe ich den Wunsch, auch so ein Kleid zu besitzen. ;)
Genauso schön wie das Cover, ist auch die Verwandlung die der Leser zusammen mit Eadlyn durchmacht. Bereits im vorherigen Teil, konnte man die Fassade bröckeln sehen, die die junge Prinzessin um sich herum aufgebaut hatte und nach und nach konnte man den Schatz erkennen, der sich dahinter erahnen ließ.
Auch in diesem Buch wird Eadlyns Persönlichkeit nach und nach aufgedeckt, obwohl man erst ganz am Ende wirklich erkennt wer und was sie ist.
Auch die Jungs wurden diesmal deutlich persönlicher einbezogen, sodass man anfing genauso an ihnen zu hängen, wie Eadlyn es tut. Nach und nach wurden der Charme und der Esprit den die Jungs verströmen deutlicher und man merkte, dass nicht nur der Prinzessin die Entscheidungen wer gehen muss schwer fiel.
So bleibt  auch die Entscheidung bis zu einem Punkt - den ich nicht verraten werde - ziemlich ungewiss. Neben dieser unglaublichen Wendung, kommt es noch zu einigen anderen Wendungen, die mehr als nur überraschen.
Auch das ein oder andere Geheimnis wird aufgedeckt, wobei auch Americas und Maxons Vergangenheit mit einbezogen wird, was ich ziemlich gut finde, denn so ist ein Punkt der mich in den Büchern brennend interessiert hat, aber der nie erklärt wurde, endlich aufgedeckt.


Am aller schönsten fand ich dann tatsächlich den Epilog, der ein bisschen an die Moral im Märchen erinnert. Die Worte gehen wirklich ans Herz und sind so liebevoll gewählt. Man merkt das Cass wirklich mit Leib und Seele in ihren Büchern verankert ist und das macht die Geschichte so besonders.


Ich kann die Reihe jedem empfehlen, insbesondere dieses atemberaubende Finale.


5/5
 

1 Kommentar:

  1. Ich muss dieses Buch lesen! Vor allem will ich wissen was mit America ist auch, wenn ich nicht glaube, dass sie stirbt. Das Cover ist leider nicht so meins aber trotzdem hübsch.

    AntwortenLöschen