Dienstag, 21. November 2017

Bloggertalk #3 Mobbing - und dann?

Hallöchen!
Ihr müsst wissen, mir liegt irgendwie etwas auf dem Herzen. Vor einiger Zeit habe ich "Carrie" gesehen. Vielleicht sagt euch der Film etwas, wenn nein, dann hier kurz der Inhalt:

"Carrie war schon immer anders. Wegen ihrer unbeholfenen Art ist sie in der Schule eine Außenseiterin und wird gnadenlos gehänselt. Zu Hause leidet sie unter dem religiösen Fanatismus ihrer Mutter. Nur ein einziges Mal fühlt sich Carrie so wie alle anderen Mädchen: Als sie zum Schulball eingeladen wird. Doch der Abend endet nach einem grausamen Streich in einer Katastrophe. Denn Carrie ist beseelt von einer unheimlichen Gabe. Einer Gabe, die sie ein Inferno entfesseln lässt, gegen das die Hölle wie ein lieblicher Garten Eden aussieht -"

Freitag, 17. November 2017

Rezension "Und ich hab dich doch vermisst"

Titel: Und ich hab dich doch vermisst
Autorin: Rachel Harris 
Preis: 9,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 448 Seiten

Inhalt: Justin Carter hat ein Geheimnis. Er ist gar nicht der große Player, für den er sich ausgibt. Nicht wirklich. Denn eigentlich wollte er immer nur eine: seine große Liebe Peyton. Blöd nur, dass er ihr vor drei Jahren das Herz gebrochen hat. Wegen eines Schulprojekts müssen die beiden wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Und während Justin alles versucht, um Peyton zurückzugewinnen, versucht Peyton alles, um ihn und auch sich selbst davon zu überzeugen, dass sie längst über ihn hinweg ist. Was natürlich eine fette Lüge ist ...

Donnerstag, 9. November 2017

Herzensempfehlung: Historische Romane

Heute möchte ich über eines meiner Lieblingsgenres sprechen, wenn es mir nicht sogar das liebste von allen ist: Historische Romane!
Wieso aber fühle ich mich nun so zu diesen Büchern hingezogen?
Was fasziniert mich daran?
Und wieso ziehe ich sie anderen Romanen eindeutig vor?
Diese Fragen möchte ich im folgenden näher erläutern. Alle Erfahrungen beziehen sich dabei auf die unvergleichlichen Werke von Diana Gabaldon, Rebecca Gablé, Charlotte Thomas und Ken Follet, sodass sich meine Sammlung historischer Romane auf 18 Bücher erhebt.

Sonntag, 5. November 2017

Werbung, Werbung und nochmals Werbung?

Hallo!
Heute möchte ich mal über ein Thema sprechen, dass mir in der letzten Zeit wirklich immer mehr auf die Nerven geht. Werbung.
Mein Problem damit ist folgendes: Grundsätzlich habe ich nichts gegen Werbung, für unsere Schülerzeitung haben wir ebenfalls Sponsoren und natürlich ist mir klar, dass auch Film und Fernsehen davon leben. Aber was ich echt nervig finde, ist dieser Überfluss, der plötzlich überall herrscht.
Vor allem die lieben Buchblogger, die es echt langsam übertreiben. Ich meine, es ist doch schön, wenn man schon Bücher umsonst bekommt. Diese Posts sehe ich mir auch total gerne an und selbst eure ganzen Kerzenshop - Beiträge und Verlinkungen zu dem Zeug auf euren Bildern, toleriere ich.
Aber wieso müsst ihr für Zeug, was nicht mal unbedingt was mit Büchern zu tun hat, auch noch Werbung machen? Wieso ist jeder zweite Post gefühlt Werbung?
Das ist ja teilweise schlimmer, als die Werbepausen im FreeTV.
Ich wurde auch angefragt, ob ich Werbung für (aufgepasst) Hochzeitskleider mache. Äh hallo?!

Freitag, 3. November 2017

Bloggertalk #2 Eine Liebeserklärung an Funkos

Immer häufiger passiert es mittlerweile, dass ich von Freunden, Bekannten und Verwandten auf die „Puppen“ angesprochen werde, die ich auf Instagram oder WhatsApp zeige.
Es ist mir natürlich klar, dass ich für viele aussehen muss wie ein Nerd, der Actionfiguren sammelt, aber für mich ist das was völlig anderes!
Erstens: Ich spiele damit nicht. Ich nutze Funkos für meine Bilder und habe sie im Regal stehen, wo sie wirklich unglaublich gut aussehen. Man könnte das ganze also mit sehr teurer Deko vergleichen.
Nur ganz beschreibt es das auch nicht. Manche finden Funkos sogar eher hässlich.
„Der Kopf ist total antiproportional...“, meckert die eine Ecke. „Da erkennt man eh nicht wer gemeint ist...“, kommt es aus der anderen Ecke.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Lesemonat Oktober 2017

Ihr Lieben,
ehe man sich versieht ist das Jahr um, was? Ich finde es so seltsam, weil mit meinem Lesetagebuch kann man sich immer sehr gut vor Augen führen, wie schnell die Zeit doch vergeht!
Aber lasst uns nicht davon sprechen, sondern darüber, was ich diesen Monat so gelesen habe. Trotz Ferien war mein Lesemonat doch eher lau, weil ich zwischendurch einfach keine Nerven zum Lesen hatte.
So wurden es 6 Bücher.

Samstag, 28. Oktober 2017

Du liest? Opfer!

Meine lieben Bücherfeinde und die, die mich einfach nur nicht leiden können,
dieser Post ist für euch! Natürlich seid ihr anderen auch gerne dazu eingeladen, dies hier zu lesen, denn es könnte euch bekannt vorkommen.
Neulich hatte ich wieder diesen ganz besonderen Moment. In meiner Story postete ich eine Frage und als ich nach gesehen habe, welche Leute negativ geantwortet hatten, fiel eines auf.
Es waren Menschen, die entweder nicht lesen oder die mich teils persönlich kannten und nur deshalb auf meiner Seite unterwegs waren.

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Chatromane - Dokumete statt Text?

Hallo ihr Lieben,
seit einiger Zeit gibt es ja nun eine neue Form, unserer geliebten Bücher, die sich Chat - Roman nennt. Neben Illuminae, habe ich bereits New York zu verschenken gelesen, die beide in dieser Form gehalten sind.
Nun habe ich mich zwangsläufig mit der Frage beschäftigt, ob und warum mir solche Romane gefallen und inwiefern sie eine Zukunft in unserer Bücherwelt haben. 

Grundsätzlich muss man natürlich anmerken, dass es im Grunde ein Schritt mit unserer Zeit ist. Heute findet so viel über Whatsapp, Instagram und CO. statt, dass man kaum noch um die Form eines Chats herum kommt.
Im Grunde hat mir auch das Prinzip bei beiden Büchern wirklich zugesagt, da es sich eben fast schon um eine alltägliche Situation handelt, die Form einem also eher zusagt, als ein Buch (zumindest aus Sicht einiger). Ich könnte mir daher vorstellen, dass viele Menschen, die jetzt noch nicht lesen, bald damit anfangen, weil sie diese Form eher zu schätzen wissen.
Somit ist es vielleicht ein Anfang mehr Leute zum Lesen zu bekommen.


Sonntag, 22. Oktober 2017

Rezension "Fayra - Das Herz der Phönixtochter"

Titel: Fayra - Das Herz der Phönixtochter
Autorin: Nina Blazon
Preis: 16,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 464 Seiten

Inhalt: Die 12-jährige Anna-Fee hat mit ihren Eltern vor Kurzem eine schicke Wohnung in einem alten Herrenhaus bezogen. Im verwunschenen Garten des Anwesens begegnet sie nach einer Sturmnacht einem rätselhaften Mädchen. Fayra wurde von einem durchtriebenen Jäger aus einer Parallelwelt hierher gelockt, denn als Tochter eines von Phönixdrachen abstammenden Königs besitzt sie begehrte magische Kräfte. In einem Wettlauf gegen die Zeit suchen die Mädchen nach einem Feuertor, das Fayra wieder nach Hause und in Sicherheit bringt … 

Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension "Illuminae"

Titel: Illuminae 
Autoren: Amie Kaufman und Jay Kristoff 
Preis: 19,95 Euro
Verlag: dtv
Seitenzahl: 599 Seiten

Inhalt: Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando...

Freitag, 13. Oktober 2017

ES - Wovor hast du Angst?

Wochen, nein, Monate vorher, ging ein Raunen durch die Reihen der Horror - Liebhaber! ES, das grauenhafte Monster aus Derry, sollte 27 Jahre nach dem ersten Film neu aufgelegt werden!
Natürlich war ich absolut begeistert, nachdem ich schon das Buch gelesen hatte und den Film von 1990 gesehen hatte! ES war wieder da!

Dienstag, 10. Oktober 2017

Bloggertalk #1 Kerzenhype?

Ich habe mir gedacht, dass ich unbedingt eine Rubrik brauche, in der ich mit euch mal über alles reden kann, was nicht nur mit Büchern zu tun hat!
Deswegen werde ich mich jetzt bemühen, dieses Format mal auszuprobieren und euch mal mitzuteilen, was mir eigentlich zu bestimmten Themen so durch den Kopf geht!
Und das ist ganz schön viel, dass könnt ihr mir glauben! :D 
Heute soll es daher um Kerzen gehen!

Samstag, 7. Oktober 2017

Rezension "Scherben der Dunkelheit"

Titel: Scherben der Dunkelheit
Autorin: Gesa Schwartz
Preis: 17,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 588 Seiten

Inhalt: Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Bücher abbrechen?! Aber ja doch!

Ich war immer der Meinung, dass es kein größeres Verbrechen geben könne, als ein Buch abzubrechen. Immerhin hat sich dort jemand Mühe gemacht und Herzblut in das Buch gesteckt, oder nicht? 
Also quälte ich mich durch Bücher und Reihen, die ich absolut scheiße fand, stellte sie pflichtbewusst in mein Regal und äußerte mich danach nie wieder darüber. Sie waren so etwas wie die schwarzen Schafe, die seltsamen Kinder, die man früher wegsperrte, wenn Besuch kam.
Absolut hinrissig im Grunde, aber so war es.
Ich habe das Ganze jetzt aber mal überdacht und bin zu einem völlig neuen Schluss gekommen!
Natürlich darf man Bücher abbrechen! Sollte man sogar! 

Samstag, 30. September 2017

Lesemonat September 2017

Hallo! 
Schon seltsam, wie schnell die Monate immer umgehen oder? Da ich dieses Monat 6 Klausuren geschrieben habe und auch so sehr viel mit Schule beschäftigt war, ist mein Lesemonat eher mager ausgefallen. Außerdem neige ich in letzter Zeit zu Kopfschmerzen und kann mich dann nicht auf die Texte konzentrieren. Ich hoffe das vergeht wieder...So wurden es aber insgesamt 6 Bücher! 

Donnerstag, 28. September 2017

5 Arten von Buchbloggern

Hello!
Kennt ihr das eigentlich, wenn ihr so von Blog zu Blog springt und euch immer gleich auf den ersten Blick ins Auge fällt, wer wie ist? Ganz ehrlich, die Gestaltung sagt oft schon direkt was über die bevorzugte Stilrichtung des Bloggers aus und natürlich gibt es da die verschiedensten Exemplare.
Jeder Blogger ist da auch ganz anders und deshalb lassen sie sich perfekt in Kategorien einteilen!
In welche gehört ihr wohl? 😌

Samstag, 23. September 2017

Rezension "Im Zelt"

Titel: Im Zelt
Autor: Wigald Boning
Preis: 10,99 Euro
Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
Seitenzahl: 272 Seiten

Inhalt: Zelten – da denkt man an Sommerurlaub, romantische Abende am See, an Lagerfeuer, Luftmatratzen und Grillwürstchen. Vielleicht noch an Mücken. Was aber, wenn das Zelt zum Schlafplatz im Alltag wird? Und zwar über Herbst und Winter hinweg, bei Wind und Wetter, über 200 Nächte am Stück? Wigald Boning probiert es aus. Er sagt Matratze und Federbett ade und schläft draußen: auf Campingplätzen und in Flussbetten, auf Häuserdächern und Balkonen, am Strand und auf Parkbänken. Was er dabei erlebt und welcher Traum dabei in Erfüllung geht, erzählt er in diesem Buch.

Samstag, 16. September 2017

5 Dinge, bei denen Blogger lügen...

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal 5 Dinge bei denen Blogger lügen. Klar, nicht jeder macht das und auch nicht immer, aber ab und an kommt es vor, dass mal eine kleine "Lüge" durchrutscht und wir es dann mit der Wahrheit nicht so genau nehmen... Dies ist vor allem spaßig zu verstehen und soll keinen angreifen! :D

1. "Ich hab das Buch diesen Monat zu Ende gelesen."

Ganz oft kommt es, dass man seinen Lesemonat hochladen muss und man gerade noch ein Buch angefangen hat. Man hat es zwar nicht durch, aber merkt ja eh keiner, wenn man behauptet, es wäre so gewesen. Ich selbst habe das auch ein paar Mal gemacht, bin jetzt aber dazu übergegangen, es einfach für den nächsten Monat zu zählen, denn so 100 Seiten sind ja nichts.

Donnerstag, 14. September 2017

Rezension "Schwebezustand"

Titel: Schwebezustand 
Autor: Andreas Jungwirth 
Preis: 9,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 317 Seiten

Inhalt: Seit ihre beste Freundin einen Freund hat, fühlt Sophie sich immer öfter wie das fünfte Rad am Wagen. Das wird anders, als sie Moritz trifft. Der ist schon 19, fährt ein schnelles Auto, ist cool. Mit ihm kommt Sophie sich völlig losgelöst vor, weit weg von allem – dem Zoff mit ihrer Freundin, der Trennung ihrer Eltern. Doch als es darauf ankommt, ist nicht Moritz, sondern Paul für sie da. Und Paul kennt sich aus damit, wenn alles in der Schwebe ist ...

Montag, 11. September 2017

Rezension "These broken stars - Sofia und Gideon"

Titel: These broken stars - Sofia und Gideon 
Autorinnen: Megan Spooner und Amie Kaufmann
Preis: 19,99 Euro
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 523 Seiten

Inhalt: Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Finn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Samstag, 9. September 2017

Rezension "This love has no End"

Titel: This love has no End
Autor: Tommy Wallach
Preis: 14,99 Euro
Verlag: cbj
Seitenzahl: 320 Seiten

Inhalt: Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.

Montag, 4. September 2017

Rezension "New York zu verschenken"


Titel: New York zu Verschenken
Autorin: Anna Pfeffer (Autorenduo)
Preis: 14,99 Euro
Verlag: cbj
Seitenzahl: 331 Seiten

Inhalt:Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …

Samstag, 2. September 2017

Rezension "Fangirl"


Titel: Fangirl
Autorin: Rainbow Rowell
Preis: 18,00 Euro
Verlag: Hanser Verlag
Seitenzahl: 457 Seiten
Inhalt: Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien.

Donnerstag, 31. August 2017

Lesemonat August 2017

Da ist der August auch schon in seinen Endzügen und ich? Ich hab gerade erst angefangen!
Mein erster Schulmonat ist um und meine Zwischenbilanz ist ernüchternd...
Wieso geben die Lehrer einem soviel auf? Wieso muss ich eine Matrix berechnen können?
Ahhhhhhhhh! Aber dafür lenken mich dann die Bücher umso mehr ab. An dieser Stelle muss ich mich entschuldigen, dass 6 Tage lang nichts kam, das lag an einem gewissen Buch, das mich gequält hat! Aber gut, kommen wir zu meinem Lesemonat!

Donnerstag, 24. August 2017

Die Hope – Reihe : Erfolg oder doch eher hoffnungslos?

Ich habe in den letzten Tagen die Bücher der Hope – Reihe gelesen. Bei Colleen Hoover kann man ja nie so genau wissen, was man bekommt. Entweder es trifft direkt ins Herz oder es geht eben direkt auf den Magen. Zu meinem Glück, handelt es sich bei dieser Reihe eher um ersteres.

Sonntag, 20. August 2017

Die Schöne und das Biest - Dauerbrenner oder ausgelutscht?

Gestern habe ich die Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ gesehen, welche ich so im Kino erst mal verpasst hatte. Da damals aber so ein großer Hype entstanden ist, konnte ich natürlich nicht anders und habe mir den Film dann doch gekauft. Und was soll ich sagen? Natürlich war ich begeistert! Diese Zeitreise in die Kindheit, in der man den Film so oft gesehen hat, dass man einzelne Passgen auswendig konnte und die Lieder mit gesungen hat, das war einfach fantastisch!
Aber warum ist das so? Wieso reißen euch und auch mich diese alten Geschichten immer noch so mit, auch wenn man sie schon jahrelang auswendig kennt? Wieso greift man immer wieder zu den alten Disney – Klassikern? 

Donnerstag, 17. August 2017

Rezension "Unheimlich nah"

Titel: Unheimlich nah
Autorin: Doris Bezler
Preis: 9,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 382 Seiten

Inhalt: .Die 17-jährige Anna hat das Abitur in der Tasche, hat einen Studienplatz in Medizin und … einen Feind, von dem sie noch nichts ahnt. Er lauert im Schatten. Er beobachtet sie. Und er kommt immer näher – unheimlich nah. Doch niemand glaubt Anna, wenn sie von Anschlägen auf ihr Leben berichtet, und langsam zweifelt auch sie daran. Bildet sie sich alles nur ein? Anna beginnt, selbst Nachforschungen anzustellen und kommt dabei einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur.

Montag, 14. August 2017

Top 3 Serien

Folgend wollte ich euch mal meine allerliebsten Serien ans Herz legen, für die, die sie noch nicht kennen und unbedingt kennenlernen sollten!
Es ist von allem etwas dabei und daher hoffe ich, jeden von euch irgendwie ansprechen zu können!

Game of Thrones FSK : 16
  1. Inhalt: König Robert Baratheon ist der Herrscher über die sieben Königreiche und Inhaber des eisernen Throns. Doch sein Reich befindet sich in Aufruhr. Sein Vertrauter Jon Arryn - die Hand des Königs - ist tot und es sieht nach Mord aus. Robert holt somit seinen besten Freund Sir Eddard Stark an den Königshof. „Ned“ Stark ist der Herrscher der Festung Winterfell und Beschützer des Nordens, der nur unwillig an den Intrigen reichen Hof in King's Landing gerufen wird. Dort beginnt das Spiel um die verschiedenen Throne des Landes.
    Meinung: Eine brisante Mischung aus Sex, Krieg und Intrigen, mit Charakteren, die dein Herz im Sturm erobern. Eine Geschichte, die in jeder Hinsicht überzeugt und die bis zum letzten Ende pure Spannung beinhaltet. Grundsätzlich nichts für zarte Gemüter, aber sonst jedem zu empfehlen. 
     

Samstag, 12. August 2017

Rezension "Maybe Not"

Titel: Maybe Not
Autorin: Colleen Hoover
Preis: 7,95 Euro
Verlag: dtv
Seitenzahl: 135 Seiten

Inhalt: Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette. Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …

Mittwoch, 9. August 2017

Rezension "Maybe Someday"

Titel: Maybe Someday
Autorin: Colleen Hoover
Preis: 12,95 Euro
Verlag: dtv
Seitenzahl: 423 Seiten

Inhalt: Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich

Sonntag, 6. August 2017

Leseflaute? Nicht mit mir!

„Wir haben Flaute und krepieren daran,
denn schon seit Tagen geht es nicht mehr voran...“
  • „Es gibt nur Wasser“ von Santiano

Sicherlich werden es viele von euch kennen und auch ich kam letztens zum ersten mal in den Genuss, einer Leseflaute. Gut Genuss mag dahin gestellt sein, aber ihr wisst was ich meine.
Grundsätzlich ist es immer dasselbe, habe ich recht? Man kommt einfach nicht weiter, das Buch nervt nur und zum Lesen hat man eigentlich gar keine Lust. Viel lieber schaut man einen Film, malt ein bisschen oder zockt. Gleichzeitig kommt aber dann wieder das schlechte Gewissen, was alle Bookstagramer kennen werden: „Ich habe noch nichts gelesen! Mein Monat wird so schlecht ausfallen. Mein SUB wird immer größer!“ Wie ihr euren SUB vermeiden könnt, findet ihr hier!
Ich weiß, manchmal ist das einfach so und man will aus diesem Loch nicht so richtig rauskommen. Und ich denke dafür gibt es auch einen Grund. Entweder, ihr habt einfach grade sehr viel Stress und deswegen könnt ihr euch nicht auf das Lesen konzentrieren oder aber das Buch ist einfach sau scheiße. Sind wir doch ehrlich und nutzen auch das richtige Wort.

Donnerstag, 3. August 2017

Rezension "Einzig"

Titel: Einzig
Autorin: Kathryn Evans 
Preis: 12, 99 Euro
Verlag: Fischer 
Seitenzahl: 362 Seiten 

Inhalt: Die sechzehnjährige Teva scheint ein vollkommen normales Mädchen zu sein. Nicht einmal ihr beste Freundin Maddy oder ihr Freund Ollie ahnen, dass sie nicht ist, was sie vorgibt zu sein. Dass Teva sie anlügt, an jedem einzelnen Tag. Dass sie nur eine von vielen ist. Zu Hause warten ein Dutzend jüngere Versionen von ihr, für immer und ewig acht, neun oder zehn Jahre alt. Weggesperrt, nachdem sie 365 Tage lang so getan haben, als würden sie ein ganz normales Leben leben. Teva ist nicht bereit, ihre Freiheit und ihre Freunde aufzugeben, doch ihre Zeit läuft langsam ab. Nummer Siebzehn wartet nur darauf, endlich an die Reihe zu kommen. Tee beschließt, dass es ein Ende haben muss. Sie wird kämpfen, koste es, was es wolle … 

Montag, 31. Juli 2017

Lesemonat Juli 2017

Hellllloooo!
Der Juli neigt sich nun auch dem Ende zu und somit beginnt für mich eine neue ereignesreiche Zeit. Ich komme Donnerstag in die 11. Klasse und bin schon gespannt, ob mir so wohl noch die Zeit zum Lesen bleibt. Meinen Stundenplan habe ich bereits, der Gottseidank auch sehr gut aussieht und ich somit das erste mal erleichtert ausatmen kann. Erleichtert ausgeatmet habe ich auch nach diesem Lesemonat, der mich in unbekannte Höhen und Tiefen geführt hat! Ganz nach dem Motto auch das Bild!

Dienstag, 25. Juli 2017

Rezension "Kieselsommer"

Titel: Kieselsommer
Autorin: Anika Beer 
Preis: 14,99 Euro
Verlag: cbj
Seitenzahl: 314 Seiten

Inhalt: Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen? 

Freitag, 21. Juli 2017

Hunger Games - Fantasie oder Wahrheit?

Vor einiger Zeit bin ich auf einer Fandom - Seite auf Instagram auf ein Bild wie dieses gestoßen. Es hat damals irgendwie einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und seit dem frage ich mich, ob in dieser Aussage, nicht doch ein Körchen Wahrheit steckt. Also habe ich mich eine Weile damit auseinander gesetzt und die verschiedenen Hintergründe einzelner Storys recherchiert!


Mittwoch, 19. Juli 2017

Sinnlich und sexy in 50 Facetten

Titel: Shades of Grey: Geheimes Verlangen, Gefährliche Liebe, Befreite Lust 
Autorin: E.L. James
Preis: 12, 99 Euro
Verlag: Goldmann 
Seitenzahl: 608 Seiten (Band 1), 608 Seiten (Band 2), 654 Seiten (Band 3)

Inhalt: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht … 

Sonntag, 16. Juli 2017

Winter is here

Geehrte Starks, Targaryens und Angehörige der Nachtwache,
wie auch Ihr, bin ich der Welt von Westeros verfallen. Da bereits nächste Woche endlich die 7te Staffel kommt (ich bin soooooo aufgeregt), habe ich mir überlegt, schon mal voller Vorfreude einen Post zu schreiben. Es geht dabei um die Staffeln, die Bücher und natürlich die Charaktere!

Donnerstag, 13. Juli 2017

Bücherregal? Und Neustart!

Ihr Lieben,
vor einiger Zeit hatte ich mich ja bereits einmal mit dem Thema Shelfie - Revolution beschäftigt. Seit dem hat mich das irgendwie nicht mehr losgelassen, weil es nahezu eine Sucht für mich geworden ist, meine Regale ständig neu zu ordnen. Von den neuen Büchern die dazu gekommen sind, will ich erst gar nicht anfangen! Da es mich bei anderen immer total interessiert, wie ihre Regale sich nach und nach verändert haben, habe ich meine nun in einem Post für euch zusammen gepackt, damit ihr nicht unnötig auf Instagram scrollen müsst, was ihr natürlich gerne tun dürft! ;D
 2015
09.Mai
Mein allererstes Regal, was zugegeben noch sehr unaufgeräumt wirkt. Das man Regale aufräumen kann, wurde mir erst  mit der Zeit klar. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich knapp 74 Bücher darin! Auch die Fotoqualität beweist, dass ich Bookstagram gerade erst begonnen hatte. 

Montag, 10. Juli 2017

Royale Liebe oder doch eher royaler Müll?


Titel: Royal Passion, Royal Desire, Royal Love
Autorin: Geneva Lee         
Preis: 12,99 Euro  
Verlag: blanvalet    
Seitenzahl: 430 Seiten (RP), 384 Seiten (RD), 380 Seiten (RL)

Inhalt (nur aus dem ersten Buch um nicht zu spoilern):  Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Freitag, 7. Juli 2017

Rezension "Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten"

Titel: Nachtblüte – Die Erbin der Jahreszeiten
Autorin: Jennifer Wolf
Preis: 7,99 Euro
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 284 Seiten

Inhalt: Ilea Sola Sommerkind kann das Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und trotzdem ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim aus dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat...

Montag, 3. Juli 2017

Rezension "Was andere Menschen Liebe nennen"

Titel: Was andere Menschen Liebe nennen
Autoren: Andrea Cremer und David Levithan
Preis: 14,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 412 Seiten

Inhalt: Der 16-jährige Stephen ist unsichtbar – und zwar schon von Geburt an. Ein Fluch lastet auf ihm. Ganz allein lebt er in einem Hochhauskomplex mitten in New York City. Eines Tages zieht dort Elizabeth mit ihrer Familie ein und es passiert etwas, womit Stephen nie in seinem Leben gerechnet hätte. Elizabeth kann ihn sehen! Zwischen den beiden entspinnt sich eine Liebesgeschichte, so traumhaft schön wie der Sommer, aber gleichzeitig auch so bedrohlich wie ein nahendes Unwetter. Und dann müssen die beiden eine Entscheidung treffen, die den Unterschied zwischen Liebe und Tod bedeuten kann. 

Freitag, 30. Juni 2017

Lesemonat Juni 2017

Meine Besten,
der Juni ist auch schon wieder um und somit kann ich nicht nur einen Monatsrückblick machen, sondern ich schaue auf ein halbes Jahr zurück. Ein halbes Jahr voller Hochs und Tiefs, im Leben wie in den Büchern. Da wir ab morgen für eine Woche in Hamburg sind, wird dazu wohl auch noch etwas folgen. Trotz "Ferien" werden noch ein paar Rezensionen auf euch warten!
Nun aber zu dem Juni! :)

Mittwoch, 28. Juni 2017

Rezension "Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten"


Titel: Abendsonne – Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Autorin: Jennifer Wolf
Preis: 7,99 Euro
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 282 Seiten

Inhalt: Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von der Göttin Gaia dazu auserkoren, deren vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension "Imagines"

Titel: Imagines
Autor/in: Anna Todd und weitere Wattpad - Autoren
Preis: 14,99 Euro
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 600 Seiten

Inhalt: Storys über Benedict Cumberbatch, Kanye West, Selena Gomez, Zayn Malik, Tom Hardy und viele mehr! Manchmal verschwinden wir gerne in eine Fantasiewelt, die uns den Alltag versüßt und unsere Vorstellungskraft anregt. Genau das tun auch die Autoren dieses Bandes. In Imagines bringen namhafte Autoren, allen voran Anna Todd, uns mit unseren liebsten Prominenten zusammen und erzählen Geschichten voller Ruhm, Glamour, Leidenschaft und Liebe.

Freitag, 16. Juni 2017

Rezension "Nemesis - geliebter Feind"

Titel: Nemesis - geliebter Feind
Autorin: Anna Banks 
Preis: 12,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 450 Seiten

Inhalt: Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten? 

Mittwoch, 14. Juni 2017

Rezension "Red Rising - Tag der Entscheidung"

Titel: Red Rising – Tag der Entscheidung
Autor: Pierce Brown
Preis: 12,99 Euro
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 652 Seiten

Inhalt: Mutig bis zuletzt hat der ehemalige Minenarbeiter Darrow gekämpft, um die verhasste Oberschicht, die Goldenen, zu stürzen. Aber dann wurde er heimtückisch verraten, und nun scheint alles verloren zu sein: Fern aller Menschen, die er einst liebte, ist er gefangen. An einem grauenvollen, unmenschlichen Ort. Und doch ist Darrow die einzige Hoffnung der Menschheit. Nur er kann eine neue, eine gerechtere Zeit einläuten und alle einen: die mutlose Unterschicht, die verhassten Goldenen und seine ehemaligen Freunde, die er schon einmal im Stich gelassen hat...

Dienstag, 6. Juni 2017

Buchblogger? Nein danke!

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr diesen Post lest, kommt es folgend nun darauf an, mit welcher Kategorie ihr euch am besten identifizieren könnt!
Und zwar möchte ich mich heute mit dem Thema Buchblogger beschäftigen, weil ich nämlich gerade in der letzten Zeit, die verschiedensten Standpunkte dazu zu hören bekommen habe.

Samstag, 3. Juni 2017

5 Sterne oder kann das weg?

Einen wunderschönen guten Tag,
ich muss jetzt einmal etwas loswerden. Kennt ihr diese Bücher, bei denen ihr einfach nicht entscheiden könnt, ob es super ist oder ob es in die Tonne gehört?
Das ist mir neulich passiert. Und zwar mit "Die Arena - Under the Dome" von Stephen King!
Warum erkläre ich euch jetzt.

Mittwoch, 31. Mai 2017

Lesemonat Mai 2017

Hallo ihr Lieben! 
Ein weiterer Monat verabschiedet sich und somit brechen nun auch meine beiden letzten Schulwochen vor den Ferien an! Die 3 Tage vor dem 23sten, darf ich schon gar nicht mitzählen, weil da sowieso nichts mehr gemacht wird. Warum auch? 
Dieser Monat war für sich unglaublich anstrengend, weil viel los war und das Lesen da ein wenig in den Hintergrund gerückt ist - aber so ist das wohl, wenn man langsam groß wird. 
Ehrlich, ich habe jetzt schon Angst, was ich wohl essen werde, wenn ich nicht mehr bei Mama wohne. Zu mehr, als Wasser heiß machen bin ich nämlich nicht imstande... 
Was ich allerdings auf die Reihe bekommen habe, sind diese 8 Bücher!

Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg"

Titel: Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
Autorin: Alexandra Reinwarth
Preis: 16,99 Euro
Verlag: mvgverlag
Seitenzahl: 185 Seiten

Inahlt: Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen „Fick Dich“ zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie – und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht! Wer noch der Meinung ist, das Leben könnte etwas mehr Freiheit, Muße, Eigenbestimmung und Schokolade vertragen und dafür weniger Kathrins, WhatsApp-Gruppen und Weihnachtsfeiern, der ist hier goldrichtig. Lassen Sie sich von Alexandra Reinwarth inspirieren, wie man sich Leute, Dinge und Umstände am Arsch vorbei gehen lässt, aber trotzdem nicht zum Arschloch mutiert. Und lernen Sie von ihr, wie kleine Entscheidungen einen großen Effekt auf die Lebensqualität haben können. Ganz einfach.

Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension "Lemon Summer"

Titel: Lemon Summer
Autorin: Kody Keplinger 
Preis: 9,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenzahl: 320 Seiten
 
Inhalt:  Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ... 

Donnerstag, 11. Mai 2017

Rezension "Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel"

Titel: Das Juwel - Der Schwarze Schlüssel
Autorin: Amy Ewing 
Preis: 18,99 Euro
Verlag: Fischer
Seitenzahl: 394 Seiten

Inhalt: Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Sonntag, 7. Mai 2017

5 Tipps um euren SUB zu vermeiden!

Dies hier richtet sich heute mal an alle, die einen SUB zu hause haben. Für alle die nichts mit dem Begriff oder vielmehr Zusammenschluss von Buchstaben anfangen können, ein SUB ist ein "Stapel ungelesener Bücher", also all die Schätze die bei euch im Regal vor sich hin schimmeln!

Grundsätzlich war auch mir dieser Begriff unbekannt, das aus einfachem Grund. Ich hatte so etwas nicht! Ich war noch nie richtig in der Lage, dass ich Bücher über Bücher ansammle, die ich dann gar nicht lese... Ich wüsste auch nicht weshalb, denn immerhin kostet das auch Geld und ich bin nicht gerade ein Mr. Zuckerberg. Gut Mr. sowieso nicht, aber Geld habe ich auch keins! 😂Zumindest nicht für Bücher, die ich dann nie lese.

Aber auf Instagram lese ich dieses Wort ständig und sehe Menschen, die teilweise 100 Bücher und mehr auf diesem Stapel beherbergen. Also habe ich mal darüber nachgedacht, was ich eigentlich anders mache und wieso das bei mir klappt.
Und da viele dieses Problem sicherlich auch aus der Welt schaffen wollen, habe ich jetzt ein paar Tipps und Tricks für euch!

 

Dienstag, 2. Mai 2017

Lesemonat April 2017

Der Mai, der Mai, der Mai ist da.
Irgendwie ging das anders oder? Ich glaube so was ähnliches haben wir immer in der Grundschule gesungen, aber das ist mittlerweile 5 Jahre bei mir her, also... mag es entschuldigt sein!)
Aber heute möchte ich nicht nicht über den Mai, sondern erstmal noch über den April sprechen! Und zwar zeige ich euch heute meinen Lesemonat!
Alle die gestern unterwegs waren, verzeihen mir sicherlich den Tag später! ;)

Sonntag, 23. April 2017

Rezension "Rache und Rosenblüte"

Titel: Rache und Rosenblüte 
Autorin: Renée Ahdieh 
Preis: 17,00 Euro
Verlag: ONE
Seitenzahl: 432 Seiten

Inhalt: Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Donnerstag, 20. April 2017

Rezension "Infernale - Rhapsodie in Schwarz"

Titel: Infernale - Rhapsodie in Schwarz
Autorin: Sophie Jordan
Preis: 18,95 Euro
Verlag: Loewe 
Seitenzahl: 384 Seiten

Inhalt: Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ...