Donnerstag, 20. April 2017

Rezension "Infernale - Rhapsodie in Schwarz"

Titel: Infernale - Rhapsodie in Schwarz
Autorin: Sophie Jordan
Preis: 18,95 Euro
Verlag: Loewe 
Seitenzahl: 384 Seiten

Inhalt: Seit Davy positiv auf das Mördergen (HTS) getestet wurde, hat sie alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde, ihre Zukunft – und was am schlimmsten ist, sich selbst. Denn obwohl sie verzweifelt dagegen angekämpft hat, ist sie doch zu dem geworden, was sie nie sein wollte: eine Mörderin. Eine Widerstandsgruppe und ihr Anführer Caden geben ihr ein neues Ziel. Und Caden weckt Gefühle in ihr, zu denen sie glaubte, nie mehr fähig zu sein. Aber die Schuldgefühle lassen Davy einfach nicht los ...
Fazit: Erstmal hallo! Ich bin aus Frankreich zurück und trotz inhaltsreicher Tage, habe ich doch ein wenig lesen können! 
Ich habe nämlich Infernale - Rhapsodie in Schwarz gelesen, worauf ich mich wirklich richtig gefreut hatte, denn der Cliffhanger vom ersten Teil war echt gemein...
So wusste ich natürlich auch schon vorher, dass ich die Protagonisten mögen würde, auch wenn ich Davys Verhalten zu Anfang des Buches echt ein bisschen schwierig finde. Klar, nach all diesen Sachen die passiert sind, ist es natürlich nie einfach weiter zu machen, aber ihren kompletten Rückzug finde ich auch für die Geschichte nicht optimal. 
Die Spannung die im Buch aufgebaut wird, ist diesmal recht einseitig gehalten, denn es geht im Grunde geht es nur um die eine Frage, ob sie das findet was sie will oder nicht! 
Und wer und wo das ist, ist sowieso total unklar.
Der Stil hingegen war wieder mitreißend, wie man es aus dem ersten Teil gewöhnt ist und auch mit Caden als neuer Komponete ist eine Figur ins Spiel gekommen, die sowohl Sexiness als auch Mut ausstrahlt!
Aber ich möchte jetzt allerdings nicht zu viel verraten, denn ihr müsst euch wohl selbst in Caden verlieben! ;D
Auch die Abfolge der Handlung war nachvollziehbar, sowieso das Ende auch recht überraschend wurde.
Ihrer Entscheidung zum Ende trauer ich schon ein wenig hinterher, doch ich kann sie auch verstehen. 
Habt ihr das Buch schon gelesen, wie fandet ihr es, wenn? 
4/5 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen