Mittwoch, 19. Juli 2017

Sinnlich und sexy in 50 Facetten

Titel: Shades of Grey: Geheimes Verlangen, Gefährliche Liebe, Befreite Lust 
Autorin: E.L. James
Preis: 12, 99 Euro
Verlag: Goldmann 
Seitenzahl: 608 Seiten (Band 1), 608 Seiten (Band 2), 654 Seiten (Band 3)

Inhalt: Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht … 
 
Fazit: Entschuldigt, wenn ich euch schon wieder mit New Adult nerven sollte, allerdings lese ich zurzeit recht viel davon! So auch, Konsumopfer das ich bin, musste Shades of Grey in mein Regal einziehen. Ich war zunächst mehr als skeptisch, weil es eben von den Medien so hoch gekocht wurde, allerdings kam dann doch alles anders als erwartet. 
 
 Zu Buch 1: Zunächst muss ich sagen, dass mir hier eine Sache wirklich sehr gefallen hat. Im Gegensatz zu vielen anderen New Adult Romanen, fand ich es großartig, wie Christian Ana in all das herein führt. Er fängt nicht einfach an, sondern erklärt ihr jeden Schritt, fragt jedes mal nach ihrem Einverständnis und verpflichtet sie auch zu im Grunde nichts, außer einer Schweigeerklärung. Insofern war das Ganze auch irgendwie realer, wahrheitsgetreuer. Eben so, wie man es sich im echten Leben vorstellen würde. Auch die Dinge selbst die passieren, wurden vorher von den Medien mehr dramatisiert, als sie dann schlussendlich waren. Klar, Christians Geschmack ist eigen, aber ich denke, dass vieles, was bei ihnen im Bett vorgeht, in so einigen anderen Beziehungen auch passiert. Der Stil hat mir auch sehr zugesprochen, da er sowohl aufregend und prickelnd war, als auch heiß und sinnlich. Das einzige was ich hier blöd fand, war diese "Dunkle Vergangenheits - Sache". Das liest man einfach zu oft. → 4/5

Zu Buch 2: Nach dem "dramatischen" Ende von Buch 1, geht es auch hier rasant und spannend weiter. Zusätzlich zu dem eigentlichen Beziehungsding zwischen Ana und Christian, kommt es hier zu zusätzlich neuen Faktoren, die ordentlich Würze in die Story bringen. Irre Ex - Freundinnen und Avancen von männlichen Objekten, sowie eine kleine Offenbarung hinsichtlich Christian. 
Der Stil ist weiterhin mitreißend und auch irgendwo spannend, sodass es nun nicht mehr nur ein Sex - Roman ist, sondern auch ein wenig abenteuerlich. Auch hier hat mich allerdings dieses Dunkle sehr gestört, wenn auch das Ende das wieder heraus geholt hat. → 4/5

Zu Buch 3: Was hier vor allem überzeugt, ist der Stil, der sich nach und nach immer besser entwickelt hat. Durch Rückblenden, erfährt man viel, was man wissen muss. Auch der die Story ist insofern sehr spannend, wenn auch ab und an ein wenig unglaubwürdig. Was ich einfach gut fand, war die Umsetzung. Mit gezielt kleinen Katastrophen wird eine angespannte aufgeregte Atomssphäre geschaffen. Auch der Sex ist eine prickelnde, erregende Sache. Also mir persönlich ging es so, dass selbst ich mich gewunden habe, wenn Christian mal wieder über Ana hergefallen ist. Wie auch immer James das macht, aber sie schafft eine realistische Umgebung. Das Ende hat mir auch unglaublich gut gefallen, vor allem der Zusatz aus Christians Vergangenheit und die erste Begegnung mit Ana aus seiner Sicht. Insgesamt eine schöne abgerundete Sache! → 5/5 

Mir hat es Spaß gemacht, die Reihe zu lesen und mich würde eure Meinung zu den Büchern mal interessieren! Danke fürs Lesen!

Man liest sich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen