Samstag, 16. September 2017

5 Dinge, bei denen Blogger lügen...

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal 5 Dinge bei denen Blogger lügen. Klar, nicht jeder macht das und auch nicht immer, aber ab und an kommt es vor, dass mal eine kleine "Lüge" durchrutscht und wir es dann mit der Wahrheit nicht so genau nehmen... Dies ist vor allem spaßig zu verstehen und soll keinen angreifen! :D

1. "Ich hab das Buch diesen Monat zu Ende gelesen."

Ganz oft kommt es, dass man seinen Lesemonat hochladen muss und man gerade noch ein Buch angefangen hat. Man hat es zwar nicht durch, aber merkt ja eh keiner, wenn man behauptet, es wäre so gewesen. Ich selbst habe das auch ein paar Mal gemacht, bin jetzt aber dazu übergegangen, es einfach für den nächsten Monat zu zählen, denn so 100 Seiten sind ja nichts.

2. "Das Buch war jetzt nicht so schlecht..."

Man hat ein Rezensionsexemplar, fand es richtig scheiße (nennen wir es doch bitte beim Wort, immerhin sind wir nicht im Kindergarten) und weil man keinen schlechten Eindruck auf den Autor oder den Verlag machen möchte, holt man das Beste aus dem Buch. Das habe ich zu Anfang meiner Bloggerzeit gemacht, aber mittlerweile halte ich das für Schwachsinn, weil wenn ich es doof fand, muss ich es nicht aufbessern. Blöd ist blöd. Und ehrlich ist es auch nicht.

3. "Das habe ich auch schon mal gehört. Klingt richtig gut!"

Man bekommt ein Buch vorgeschlagen, ist gar nicht interessiert und der Titel klingt schon nach 1 Sterne Buch. Aber man will ja den Schein waren, also behauptet man fleißig, dass man es unbedingt haben müsste und dass es auf der Wunschliste stehen würde. Von wegen. Ich mach das immer, wenn meine Oma mir ein Buch vorschlagen möchte (immer Liebesschnulzen - warum Oma?) oder wenn auf Instagram jemand mit seinem Lieblingsbuch nervt. Also Notiz an mich: Nerv niemals selbst mit schlechten Vorschlägen!

4. "Den Kauf hatte ich eh eingeplant."

Natürlich. Ich kaufe Bücher nieeeee aus einer Laune heraus. Niemals. Und natürlich rechtfertige ich das auch nicht. Nein. Kommt echt nie bei mir vor. Kennt ihr das? Bestimmt. Ständig behaupte ich, wenn ein fragender Blick meiner Mutter Richtung Tüte kommt, dass das fest eingeplant war und ich natürlich noch Geld über hab. Ob sie mich nur wegen der Plastiktüte lynchen will (meine Mama ist sehr grün und mittlerweile nehme ich Handtaschen) oder wegen des Kaufs, ist mir im Grunde egal, hauptsache ich habe eine Begründung.

5. "Mein SUB wird jetzt sofort abgebaut."

Ich selbst habe ja keinen SUB, aber viele viele andere machen das. Jawohl, ich kenne euer Geheimnis! Man nimmt sich vor den SUB zu verkleinern und tut es doch nicht. Aber man erzählt allen, dass man es tut, um als Vorbild voran zu gehen. "Seht ihr, ich kanns." Nö, kannst du nicht, aber das ist auch gar nicht schlimm.

Immerhin machen uns auch solche kleinen Lügen liebenswert und es macht ja sowieso jeder...
Schreibt doch gerne mal rein, bei was ihr so lügt! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen