Donnerstag, 30. November 2017

Lesemonat November 2017

Wie es einfach nur noch ein Monat bis 2018 ist. Meine Güte, ist das Jahr schnell rum gegangen!
Dieser Monat war zwar voller Höhen und Tiefen, emotional, wie literarisch, aber davon wollen wir jetzt nicht weiter sprechen. Ich hoffe euer Monat war erfolgreich und ihr habt jeden Tag mindestens 1 Mal gelächelt! :)
Für ein weiteres kleines Lächeln, nun dieser begnadete Lesemonat, mit insgesamt 8 Büchern!
"London" von Christopher Marzi → 1/5

"Der Hüter der Rose" von Rebecca Gablé → 5/5

"Das Ende des Schweigens" von Charlotte Link → 4/5

"Und ich hab dich doch vermisst" von Rachel Harris → 4/5 Hier geht´s zur Rezension

"Die letzte Spur" von Charlotte Link → 4/5

"Das Haus der Schwestern" von Charlotte Link →3/5

"Der Beobachter" von Charlotte Link → 5/5 (rereadet)

"Schläfst du noch?" von Kathleen Barber → 5/5

Ihr bemerkt, mein Monat war sehr Charlotte Link und damit Thriller-lastig, dass liegt aber vor allem daran, dass ihre Bücher wirklich der Knaller sind und ich sie nur empfehlen kann. Insgesamt waren es 5160 gelesene Seiten, was 172 Seiten am Tag macht. Allerdings muss ich mich an dieser Stelle auch entschuldigen, denn diesen Monat kam doch recht wenig von mir hier. Das lag daran, dass ich stressbedingt erkrankt bin und mich nicht dazu aufraffen konnte, etwas zu schreiben. Zudem habe ich viele alte Bücher gelesen, die eurer Geschmäcker weniger treffen und mich ausschließlich auf meinen Wunsch hin, nicht weiter dazu geäußert.
Mit drei neuen Büchern, geht es im Dezember direkt weiter und ich bin nun wieder recht motiviert.
Einerseits weil bald Weihnachten ist und einen das immer glücklicher stimmt, andererseits, weil ich am 23. Dezember Geburtstag habe und noch ein paar Texte als 16-jährige raushauen will!
Habt eine schönen Weihnachtsmonat!

Man liest sich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen